Gast
News

eXeCutive goes Gaming Newspaper

Unser neues Mitglied auf Probe de DavHil hat uns eine Vorstellung in seinem Magazin Gaming Newspaper gewidmet. Nebst netter Aufmachung befindet sich auch ein umfangreiches Quiz/Gewinnspiel im Heft, was sich alle CS:GO'ler mal zu Gemüte führen können. Viel Spaß!


Weiterführende Links:
» Gaming Newspaper: Ausgabe 4
TriTraTrouble - 09.06.17 21:47 Uhr 5 Kommentare

NJABRRR!

Verehrte Gemeinde,

seit einigen Tagen kursiert in den Reihen des eXeCutive Multigaming Clans ein rätselhaftes Wort namens "Njabrrr". Wofür steht dieses Wort? Welches Ziel verfolgt es und warum ist es existenziell notwendig, diese News komplett zu lesen und zu verinnerlichen? Diese Fragen werden komplett nach einem kurzen Trommelwirbel und ein paar neugierweckenden Zeilen erklärt:

 

Hosenträgertragende Brillenschlangen mit Mathekenntnissen der fünften Klasse würden sagen, dass es sich dabei um eine mathematische Variable aus den Tiefen der Sekundarstufe II handelt. Neoradikalisierte Nazigermanistikstudenten hingegen würden diese neoanglizistische Ausgeburt dem #1 Vong Duden zuschreiben.

Türken raus, Juden raus, Muslime raus, Deutsche raus, Alle raus! Es ist schönes Wetter...

...und Sommerpause! Geht spielen, holt euch ein Eis und treibt mal etwas Sport!flammenwerfer.gif

Njabrrr wird übrigens die Überschrift der nächsten weltergreifenden Predigt am Clantreffen! Jeder darf seinen Senf in den Kommentaren unter dieser News dazugeben und die Gerüchteküche zum brodeln bringen, was genau Njabrr denn ist! Verraten wird es nämlich erst am Clantreffen 2k17!

 

Euer Skubinhofeuertanz.gif

 

 

 


Skubinho - 01.06.17 09:00 Uhr 5 Kommentare

Wutschiss sei Dank!

Wer die letzten beiden Brawlhalla Ladders verfolgte kam nicht umhin zu bemerken, dass unser hochwohlgeborener 50 Reichspfennig stets als Favorit ins Rennen ging und letzten Endes den Thron auch für sich beanspruchte. Zweimal. Allerdings bin ich ein großer Fan von Murphys Gesetz, frei dem Motto: Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen. Oder mit anderen Worten: Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei. So kam es, dass Nicos Eskapaden einige haarsträubende Folgen hatten.

 

Viele Mitstreiter mussten dem Frust über ihren digitalen Punkteverlust mit einem anschließenden Wutschiss Ausdruck verleihen, welcher so selten ist, dass nicht einmal im weltberühmten Scheißeartikel der Stupidedia ein Eintrag zu finden ist. Selbst die berühmtesten Flatulenzler der Menschheitsgeschichte lassen ihre Finger von der höllischen Konsistenz dieses analen Auswurfes, unter ihnen der Toilettenpapierererfinder Joseph Gayetty, King of Pop Elvis Presley und allen voran unser professioneller Kotnascher Moritz de Kenny Fischer. Nur der Pionier der Toilette, Sir John Harington, kam einst in Kontakt mit dem Gebrei, als Königin Elisabeth I. das eigens in Auftrag gegebene Wasserklosett auf seinem Anwesen in Somerset testete. Der Legende nach war sie derart unzufrieden, dass Harrington den Wutschiss sogar ins Gesicht bekam. Auch heute noch sieht man die genetischen Auswirkungen bei Jon Snow, ein Nachfahre Harringtons, der die dunklen Flecken als unsteten Bartwuchs tarnt. Und trotzdem fliegen die Mädels auf ihn... versteh einer die Welt.

 

Aber ich schweife ab... Jedenfalls vermag es der gefährliche Wutschiss selbst die modernsten Kläranlagen zu schrotten. Man stelle sich die Schärfeskala (Scoville-Skala) vor. Wenn meine Da'Bomb Ground Zero Hot Sauce eine Schärfe von 234.000 Scoville vorweist, benötigt man theoretisch 234 Liter Wasser, um 1 ml der Sauce zu neutralisieren. Anders ist es bei der Scheißeskala: Ein Wutschiss liegt über dem möglichen Höchstwert von 10 - und zwar bei drölf () Einheiten und kann deshalb quasi nicht neutralisiert werden, da er sich selbst wieder regeneriert. Und da kommt die Chaostheorie ins Spiel.

 

Zwischenfazit:

1. (Egal welcher) Teilnehmer spielt gegen Nico und verliert.

2. Der Wutschiss nimmt seinen Lauf.

3. Die Kläranlagen können die Bestandteile nicht voneinander trennen. Analstufe Rot wird eingeläutet.

4. Pornokönig Detlef D! Soost bringt gleichnamigen Streifen auf DVD heraus.

5. 544 km und 56 min später landet die limitierte Preorder Edition bei Rosettenliebhaber Jonathan, dem jungen Spross.

6. Verklebte Taschentücher landen im Mülleimer.

7. Recycling sei Dank werden die Taschentücher wiederverwertet und mit dem neuesten Klatsch bedruckt.

8. Hubert ist gelangweilt, legt die Bild beiseite und sucht sich den neuesten Scheiß lieber auf executive-clan.de.

9. Seine Augen weiten sich. "Die Brawlhalla Ladder... da muss ich mitmachen!"

10. Schnell wird klar: Hubsi ist ein Naturtalent!

11. Wie schon zuvor bei Nico kommt niemand gegen Hubsi an. Selbst 50 Rpf. höchstselbst schafft nur ein Unentschieden.

12. Am Ende der Hinrunde sind Nico und Hubsi gleichauf.

. Ein weiterer Wutschiss ist geboren. (Diesmal von Nico.)

 

 

Die Tabelle auf einen Blick

 

Rank Name Spieltage Win Draw Lose Bonus Punkte
1. de Hubert54456 5 4 1 0 0 14
1. de MacSkotch 5 4 1 0 0 14
3. de Koepy 5 2 1 2 0 10
4. de TriTraTrouble 5 0 3 2 0 8
5. de Torch 5 0 2 3 0 7
6. de MansoiD 5 0 2 3 0 7
- de Skubinho - - - - - -

 

 

Man darf sich auf eine spannende Rückrunde freuen, welche kommende Woche beginnt. Eine Woche Pause muss sein... derweil können alle Teilnehmer ihre Titten beruhigen und die Cojones schütteln. Und wer keine Cojones hat, darf gerne jemand anderem aushelfen.

 

In diesem Sinne: Wie fandet ihr die 3. Season so weit?


Weiterführende Links:
» Übersicht Brawladder S.3
TriTraTrouble - 25.05.17 01:23 Uhr 6 Kommentare

Scheiß auf Maggifix

Wir befinden uns im Jahre 2017 n.Chr. Ganz Neuland wurde von Moralaposteln besetzt... Ganz Neuland? Nein. Ein von unbeugsamen Schmutzfinken bevölkerters Dorf namens Marvel hört nicht auf, dem Niveau Widerstand zu leisten. Und das Leben ist nicht leicht für die armen Untertanen, die die Besatzung nur mithilfe von Pfeifenkraut, Spirituosen und einer gehörigen Portion Humor aushalten.

 

Die Schmutzfinken haben seit jeher ihre eigene Art, mit den Korinthenkackern fertig zu werden. Sie veranstalten zur Belustigung der zahlreichen Zuschauer (meist 2-3) regelmäßig Wett- und Schaukämpfe, um unterschwellig für ihre Sache zu werben und sich gegenseitig eins in die Fresse zu hauen. Auch sonst lassen sie keine Gelegenheit aus, einen Streit vom Zaun zu brechen, denn Gründe finden sich neben den normalen Dorftrotteln wie Verleihnix und seinem frischen Fisch immer.

Da gibt es Remix mit der Ode «Machts gut ihr Trottel», der ständig denkt, er könne sich mit dem All Time Favoriten «Last Christmas» des Dorfbarden TriTraTroubadix anlegen. Appendix wiederum muss sich regelmäßig zusammenreißen, Fagotix keine überzubraten, wenn dieser wieder erzählt, Afghanistan liege in Afrika, sich kurz daraufhin korrigiert und stattdessen Amerika als Antwort nennt. Und die Geschichte von Joystix, der es nicht schafft, seine Rechenmaschine zu reparieren, hat noch jeden in den Wahnsinn getrieben. Das soll der Kostprobe genug sein, denn wie man sieht, ist für eine Tracht Prügel immer Zeit, egal wie voll der Terminplan ist.

 

Eines sonnigen Frühlingstages feierte das Dorf ein Fest zu Ehren von Duckpix, die allen Anwesenden stolz ihr frisch gestochenes Nippelpiercing zeigte. Der schon über die Maßen mit Met versorgte Hix war gerade im Begriff, durch die Hände seiner Ehegattin GuteHili einen Blick auf das Dargebotene zu erhaschen, als der Kundschafter des Dorfes in ihrer Mitte auftauchte. Die Feiergesellschaft schaute verdutzt auf. "Was gibt es Neues?", fragte Unix und nuckelte an seinem Meißel. "Die Apostel versammeln sich vor der Firewall. Ihnen ist sterbenslangweilig. Sie verlangen einen Wettkampf auf Leben und Tod, oder sie werden die Firewall stürmen und sich an unserem Wildschwein gütlich tun", sagte der Kundschafter BMX und schnappte nach Luft.

 

Matrix verschluckte sich: "Was? Diese Tugendwächter wollen hierher? In unser Dorf? Das kann ich nicht zulassen!" Alsbald wurde ein Termin für ein Schauturnier anberaumt. Doch was sollte gespielt werden? Klapptnix hatte eine Idee. "Wie wäre es mit Double Action: Boogaloo? Das ist kostenlos auf Steam verfügbar und sieht nach jeder Menge Spaß aus!" TriTraTroubadix pflichtete ihm bei: "Oh ja, ich habe es getestet und es macht einiges her." Nach kurzem Dialog stimmten alle Anwesenden überein. Doch die ausgelassene Stimmung hielt nicht lange an. Der Server, der vorher wie ein Kätzchen schnurrte, wollte und wollte nicht funktionieren und auch ein kurzfristig angemietetes Fabrikat des Händlers Simrai für 2 Sesterzen und 2 As wurde fehlerhaft geliefert.

 

"Wir müssen uns etwas Zeit verschaffen und die Moralapostel irgendwie hinhalten. Ist Suckdix noch da?", fragte Matrix. "Suckdix? Wer ist Suckdix?" entgegnete Knorrfix mit zerknetetem Gesicht und konsternierter Stimme. Dann erhellten sich seine Züge. "Meinst du vielleicht sHaxX?" - "Ja, genau!" - "Der ist doch schon ewig nicht mehr im Dorf. Außerdem hat er eh nie wirklich bei uns reingepasst, sein Name endet nicht auf -ix!" Matrix blickte verloren drein, doch bevor er etwas erwidern konnte, kam Knorrfix eine Idee. Er erzählte sie Matrix, der verschmitzt lächelte und sagte: "Mach nur."

 

Kurz darauf zog ein betörender Duft durch die Straßen von Marvel. Er zog durch das Haupttor die Straße hinunter bis zur Dorfgrenze, schlängelte sich am Fluss entlang, erklomm die Firewall und wurde von Naschkotix' immensem Föhn übers Land getragen, der ihn gewöhnlich für seine hüftlangen Haare nutzt. Augenblicklich fielen alle Heuchler hinter der Firewall in tiefen Schlaf. Nun muss man sich fragen, warum die Dorfbewohner nicht ebenfalls schnarchend in der Ecke lagen. Das liegt daran, dass ihre Nerven durch jahrelanges vulgäres Training mehr aushalten als die der Erbsenzähler. Indes sind die Marvellianer nicht völlig immun und so trug es sich zu, dass Bastelfix nach einer Woche schläfrigen Rumtappens an Matrix & Co. herantrat und heftig gähnend hervorstieß: "Sssssooooo geeeeeeEEEEEEEEEEEEEEeeeeeehhhht das nicht weiter. Ich bin sooooo müüüüüüüüüüüüde! Wir müüüüüÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜsssen das Turnier jetzt veranstalten, oder das wiiiiiiiiiiiiiiIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIiiird nie was!" Matrix nickte Knorrfix zu, der sich sogleich in die Küche begab und das Feuer unter dem Kessel löschte.

 

Kurze Zeit später wachten die Kleingeister hinter der Firewall auf, nur um eine große Anzeigetafel über sich zu erblicken, auf der Matrix geräuschlos die Lippen bewegte und stumm das kommentierte, was wie die wildeste Schlacht aller Zeiten aussah. Das Blutvergießen nahm kein Ende. Ein Multikill nach dem anderen zerriss die rechte obere Ecke des Bildschirms. Nach einer Weile fragte ein Pedant den anderen: "Wie viele Leute sind das? 100?" Von den Nachwirkungen des Zauberschlafs beschwipst, vergingen ein paar Minuten, ehe ein anderer entgeistert sagte: "Das sind die 4 Gladiatoren des Dorfs: Da ist TriTraTroubadix, die deutsche Antwort auf Kim Jong Un! Und seht mal da, Klapptnix ist auch mit von der Partie, das ist der australische Profisurfer und Vorzeigegelehrter Nummer 1! Dann hätten wir da noch Bastelfix, gib ihm ein Q-Tip, Draht und eine Batterie und er zimmert dir noch 'ne zweite Firewall. Und last but not least der langbärtige Knorrfix, der selbst erschlafene Schutzpatron des Bada Bing." - "Der im Bada Bing aber eigentlich nur kocht", witzelte ein anderer halblaut.

 

Bevor ihn der Biedermann für die Unterbrechung maßregeln konnte, veränderte sich die Anzeige. Matrix deutete nun auf die lapidarsten Dinge wie Flaschen, Waschpulver und Socken. Obwohl die Übertragung tonlos war, versprühte er einen Charme, dem sich niemand entziehen konnten. Hinter ihnen kam noch eine Krämerseele aus dem Wald gestiefelt und blieb neben ihnen stehen. Der Zähler neben dem Bildschirm klackte und erhöhte sich auf vier. Matrix war ganz aus dem Häuschen und jubelte tonlos, lenkte den Fokus jetzt jedoch wieder auf das nonverbale, lautstarke Schlachtfeld. Nach nervenzerreißenden 6 Runden à 10 Minuten waren die Teilnehmer erschöpft und auch die Zuschauer fühlten sich ausgelaugt. Doch was ist so ein Event ohne eine Wette? Jeder der vier hatte seinen Favoriten, doch nur einer stieß einen Freudenschrei aus, als die Mattscheibe flimmerte und Knorrfix als Sieger auswies. "Nicht so laut!", flüsterten die anderen drei simultan, doch sie wurden vom Freudengeheul aus dem Dorf übertönt. Traurig sahen sie zu, wie der Vierte das gewonnene Geld einsackte. Als sich die Dippelschisser auf den Weg nach Hause machten, atmete ein Schatten in der Firewall geräuschvoll auf. "Na endlich", lachte der Kundschafter und schwang sich von der Mauer herunter.

 

Kurze Zeit später kehrte BMX wieder ins Dorf zurück und gratulierte Knorrfix zum Sieg. "Hier, das hat einer der Idioten fallen gelassen, als er sein Erbeutetes einstecken wollte. Es gehört eh irgendwie dir, deshalb..." BMX drückte Knorrfix 10 Sesterzen in die Hand. Dieser lupfte als Dank seine Melone. "Wie hast du das nur geschafft? Du hast dich ja nicht mal großartig eingespielt!", versuchte er ihm durch den Lärm der Feiernden zuzurufen. "Gut Ding will Weile haben. Jeder bereitet sich anders vor, und ich habe eben meinen Tabak verkonsumiert." - "Ist das denn legal?", wollte BMX wissen und runzelte die Stirn. Knorrfix grinste und zwinkerte ihm zu, während er sich noch eine ansteckte.

 

"Na klar, Jonge!"

 

- Ende.

 


Weiterführende Links:
» Das ganze Video mit ohne Kommentar
TriTraTrouble - 18.05.17 01:00 Uhr 7 Kommentare
«  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ...37 »

Benutzerbereich


Termine Kalender

Top Match

Umfragen

Shoutbox

Statistik

Powered by DZCP - deV!L`z Clanportal V1.6.0.3